Mein Euro macht Strom - was heißt das?
Stell Dir vor:

Auf jeder Schule und auf jedem Kindergarten gäbe es ein eigenes

Und wie soll das gehen?

Wenn jeder Bürger nur einen Euro pro Jahr in den Stiftungsfond »Solarbürger« einzahlt, dann können aus diesem Fond eine große Menge Solardächer für Schulen, Kindergärten und Kitas finanziert werden. Und mit den Einspeisevergütungen kann die Bildung zum verantwortungsvollen Umgang mit Energie in diesen Einrichtungen gefördert werden.

Bundesumweltminister Peter Altmaier zahlte am 13.12.2012 in Berlin den ersten Euro auf das Stiftungskonto ein. Mehr dazu finden Sie unter Aktuelles und bei themenportal.de.
Laden Sie sich bitte für weitere Informationen das Faltblatt "Solarbürger - Mein Euro macht Strom" im Format PDF herunter. Klicken Sie dazu bitte auf das PDF-Logo rechts.
Wir suchen ehrenamtliche Botschafter für die Solarbürger. Die Aufgabe einer Botschafterin / eines Botschafters ist es, die Idee der Solarbürger vor Ort über die Medien, Vereine und private Netzwerke bekannt zu machen. Infos dazu gibt es über den Antrag für Botschafter. Klicken Sie dazu bitte auf das PDF-Logo rechts.
Wir danken Frau Dr. Antje Tönnis für die freundliche Unterstützung bei der Aufnahme des Stiftungs-Fonds Solarbürger in die Stiftung Neue Energie der GLS-Bank in Bochum.